Ein kleiner Rückblick

Vom 18. bis 24. Mai hat erstmalig die Aktionswoche „Bücher bauen Brücken – Jüdisches Leben hier und heute“ stattgefunden. Über 40 Veranstaltungen in 13 Städten in NRW haben jüdisches Leben in all seinen Facetten anschaulich gemacht.  

Bücher bauen Brücken-Veranstaltungen

Konzert oder Kino, Lesung oder Lyrikabend mit jüdischen Witzen. Diskussionsabende, Führungen und eine Busfahrt zeigten jüdisches Leben hier und heute. Dabei haben prominente Autorinnen und Autoren ebenso ihren Beitrag geleistet wie zahlreiche Akteure vor Ort.
Am 18. Mai 2017 wurde die Aktionswoche mit einer großen Auftaktveranstaltung im Sendesaal des WDR eröffnet, Literatur (Mirna Funk, „Winternähe“ und Dmitrij Kapitelman, „Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters“) und Musik (Rolly und Benjamin Brings spielten Auszüge aus ihrem Programm DUNKELGOLD) bauten am Abend die Brücken. Umrahmt wurde das künstlerische Programm von Grußworten von Tom Buhrow und Abraham Lehrer sowie der Festrede von Prof. Jürgen Wilhelm.

© Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.  Impressum  Datenschutz  Kontakt

Synagogen-Gemeinde Köln
WDR3 unterstützt Bücher bauen Brücken als Kulturpartner
Börsenverein des Deutschen Buchhandels NRW